Home | Sitemap | Suche | Impressum |  english
Home Produkte Service Über uns Kontakt
 Produktübersicht

Projektoren

Leinwände

Projektor- und Beamerlampen

Plasma-, LCD-, DLP-Bildschirme

DVD-Player / DVD-Recorder

Satellitenreceiver

Audio

Zubehör

 Suche
Welches Produkt ?
Welcher Service ?

 

Erweiterte Suche
 Kabel
Videokabel BNC

Videokabel BNC

Videokabel BNC

Scartkabel Metall

S-VHS Kabel

3 x BNC Kabel

3 x Cinch Kabel

DVI Kabel

Bildübertragung:

Sie investieren in hochwertige Projektoren, DVD Player und AV-Receiver und verlieren durch billige Kabel ein vielfaches an Qualität die Sie sich zuvor erkauft haben. Sparen Sie nicht am falschen Platz. Sie verwenden Ihre Kabel über Jahre und ärgern sich dann immer wieder über Wellenlinien, Moire, Störeinstrahlungen oder mangelhafte Bildqualität.

Auch gibt es eine Reihenfolge in der Qualität der Signale: Die aufsteigende Qualität ist: Video, S-VHS, RGB, YUV, DVI oder HDMI. Nützen Sie nach Möglichkeit die bestmögliche Signalübertragung DVI oder HDMI. Oder suchen Sie die Geräte bereits nach diesen Kriterien aus. Spätestens, wenn Sie HDTV (das hochauflösende Fernsehen) empfangen oder DVD's in High Definition abspielen, sehen Sie den Unterschied.

Das Videosignal hat die niedrigste Signalqualität und wird über BNC, Cinch oder Scart-Kabel geführt. Das Videokabel in gecrimpter BNC-Ausführung hat die geringsten Verluste und Übergangswiderstände. Es ist für eine Leitung zwar das dickste Kabel, aber hat dafür auch die besten Meßwerte. Sie können das Videosignal bis 100 m fast verlustfrei verlegen. Bei Scart können bis zu 21 Leitungen im Kabel geführt werden, dadurch sind die Querschnitte sehr gering, und es ist nicht für lange Längen ausgelegt. Achten Sie auf Metallstecker und Goldkontakte. Wenn die Geräte keine andere Signalausgangsmöglichkeit als Scart bieten, sollten Sie eine Anfertigung der Scartkabel nach Ihren Bedürfnissen verwenden.

Die S-VHS Leitung führt das Bild- und Farbsignal in getrennten Leitungen. Billige Kabel zeigen Einstreuungen von Dimmern,  Störungen beim Ein- und Ausschalten elektrischer Geräte oder ein verrauschtes Bild.

Besser sind hier die abgeschirmten RGB- oder YUV-Kabel, die die Farben einzeln übertragen. Hier sind keine Farbsäume oder Perlschnüre bei den Farbübergängen zu sehen.

Die Krönung in Sachen Bildübertragung sind DVI oder HDMI Kabel. Doch Vorsicht, Kabel mit Kupferadern sind hier je nach Qualität nur bis ca. 15 m zu verwenden. Darüber hinaus sollten Glasfaserkabel verwendet werden. Dann spielt auch die Länge bis mehreren 100 m keine Rolle mehr.