Home | Sitemap | Suche | Impressum |  english
Home Produkte Service Über uns Kontakt
 Produktübersicht

Projektoren

Leinwände

Projektor- und Beamerlampen

Plasma-, LCD-, DLP-Bildschirme

DVD-Player / DVD-Recorder

Satellitenreceiver

Audio

Zubehör

 Suche
Suchen Sie ein bestimmtes Produkt oder Ersatzteil oder weitere Dienstleistungen?

 

erweiterte Suche
 Marken-Leinwände

Markenleinwände

Wer nur für gelegentliche Präsentationen oder Filmabende eine Leinwand benötigt, dem reicht für ein kleineres Publikum eine Dreibein Stativleinwand. Bei über 2m Größe wird allerdings die Transportfähigkeit unhandlich und die Kippanfälligkeit steigt.
Die manuellen Rolloleinwände sind preiswert und finden überall dort ihren Einsatz, wo die Stromverlegung zu viel Aufwand ist, die Leinwand nur gelegentlich zum Einsatz kommt, und die Größe bis ca. 2 m ausreicht. Hier gibt es auch bereits fürs Heimkino optimierte Leinwände, oben mit besonders großen schwarzen Rand.
Soll es ein größerer Betrachterkreis sein, dann sind für die Präsentation die
Fast Fold Leinwände ideal. Diese bestehen aus 90 cm langen, zusammen-steckbaren Aluminiumstücken und man kann so Größen von über 5 m erreichen. Eine praktische Ausführung sind die Fast Fold Monoblock, die an den Enden jeder Stange mit einem Scharnier verbunden sind. Damit kann der Rahmen wie mit einer Ziehharmonika zum fertigen Rahmen auseinander gezogen werden. Einklicken, Tuch aufknüpfen, fertig. Die Vorteile sind keine Steckprobleme und keine vergessenen Rahmenstücke. Die Fast Fold?s stehen auf 2 stabilen T-Füßen. In Segeltuchtaschen verpackt, passen sie in jeden Pkw.
Fürs Heimkino werden die Rahmenleinwände favorisiert. Das Tuch ist immer perfekt gespannt. Keine Welle verunziert das Bild. Der Rahmen besteht aus 4 Einzelteilen und wird im High Endbereich mit schwarzem Samt beflockt, damit der Rahmen einen kontrastreichen Abschluss bildet und bei auftreffendem Licht nicht reflektiert. Die wohl perfektesten Rahmenleinwände können auch noch horizontal oder 4fach maskiert werden. Damit lässt sich die Maskierung jedem Bildformat anpassen und keine störende Reflektion trübt den Filmgenuss. Diese Perfektion gibt es allerdings nur bei Stewart Filmscreen.
Die Motorleinwände sind robust und langlebig. Die Größen reichen von einer kleinen 1,6 m breiten Heimkino-Leinwand bis zur ca. 10 m breiten Präsentations-Leinwand. Die Kinofreaks wünschen sich hier einen schwarzen Rand für ein kontrastreiches Bild, eine seitliche Seilspannung für die perfekte Planlage und eine perforierte Leinwand, so dass der Schall genau vom Ort des Geschehens herkommt. Für die Kinoleinwand gibt es die Cine Perforation und fürs Heimkino die Mikroperforation. Die Löcher sind hier nur 1/10 mm groß und damit vom normalen Sitzabstand fürs Auge unsichtbar.
Ist diese Modell Auswahl getroffen, so geht es an die Tuchauswahl, den Gain-Faktor und die Mikroperforation. Früher wurden bei der Präsentation aufgrund der schwachen Lichtleistung bei den Projektoren die helligkeitsverstärkenden Leinwände favorisiert. Heute gibt es so starke Projektoren, dass möglichst geringe Gain-Faktoren gewünscht werden, um ein kontraststarkes Bild zu erreichen. Die größte Auswahl an verschiedenen Tuchsorten bietet Stewart. Hier gibt es für jede Leinwand mehrere Auf- und Rückprojektionstücher, die für den Projektor und Einsatz optimiert sind.